AsienSüdkorea

Reisen nach Südkorea: 11 Reisetipps für deine Südkorea Reise

1. Visum Südkorea: Brauche ich ein Visum für Südkorea?

Wenn du einen deutschen Pass hast und als Tourist nach Südkorea reist, benötigst du für die Einreise nach Südkorea kein Visum. Du bekommst am Flughafen einen Einreisestempel mit einer gültigen Aufenthaltsdauer von 90 Tagen. Möchtest du in Südkorea arbeiten oder studieren, brauchst du allerdings ein Visum.

2. Kleidung in Südkorea – was tragen?

Grundsätzlich kannst du in Südkorea alles tragen – es scheint geradezu jeder Koreaner seinen ganz eigenen Style zu haben. Frauen sollten allerdings beachten, dass es manchmal nicht gern gesehen wird, wenn die Schultern nicht bedeckt sind (ist aber eher die Ausnahme). Röcke und Shorts dürfen dafür umso kürzer sein, daran stört sich in Südkorea niemand.

3. Wie viel Trinkgeld gibt man in Südkorea?

In Südkorea brauchst du dir um die Höhe des Trinkgelds keine Gedanken machen – denn man gibt in Südkorea kein Trinkgeld. Egal ob du im Restaurant isst oder mit dem Taxi fährst – in Südkorea ist Trinkgeld nicht üblich.

4. Wie ist das Essen in Südkorea?

Das koreanische Küche ist ziemlich scharf. Fisch und Meeresfrüchte aller Art sowie Algen kommen fast immer auf den Tisch. Die bekanntesten koreanischen Speisen sind Kimchii (fermentierte Kohl, fast immer Bestandteil der Vorspeisen), Bibimbap (Reis mit Gemüse und Ei) und Bulgogi (Rindfleischstreifen in einer speziellen Pfanne gebraten). Zu jedem Gericht wird eine Suppe serviert.

Bibimbap (vorne) und Kimchi (links)
Bibimbap (vorne) und Kimchi (links)

Für den kleinen Hunger zwischen durch gibt es in den vielen 7/11 Läden Reisdreiecke mit Füllung für umgerechnet einen Euro.

Außerdem lieben die Koreaner Kaffee – überall findet man tausende Kaffeeläden und Cafes und auch in den Supermärkten gibt es zahlreiche Kaffeevarianten – heiß und kalt. Allerdings ist der Kaffee in Südkorea total überteuert. Meistens kostet ein Becher Kaffee umgerechnet mindestens drei Euro.

Veganer haben es in Südkorea sehr schwer. Lies hier mehr über veganes Essen in Südkorea und wie du dort als Veganer überlebst!

5. Wie viel Geld brauche ich für meine Südkorea Reise?

Südkorea ist ein etwas teureres Reiseland als andere asiatische Länder. Zwar ist Südkorea nicht so teuer wie Japan, aber um ein vielfaches teurer als südostasiatische Reiseziele wie etwa Thailand. Das Budget für deine Südkorea Reise hängt ganz davon ab, wie du reist und insbesondere wo du schläfst.

Hostelpreise bewegen sich zwischen 17.000 und 26.000 Won pro Nacht (entspricht ca 12 – 20 Euro), Hotelpreise sind natürlich entsprechend höher.

Die Preise für ein Mittagessen sind extrem unterschiedlich. Du kannst sowohl ein Bimbimbap für umgerechnet zwei Euro essen als auch im Restaurant für 15 Euro.

Transportkosten sind unterschiedlich hoch. Fahrten mit der Metro in Seoul kosten ca. 1.400 Won (umgerechnet ca. 1 Euro). Überlandfahrten zwischen den Städten je nach Distanz und je nach Transportmittel (Bus vs. Hochgeschwindigkeitszug zwischen Seoul und Busan) zwischen 15 und 60 Euro. Flüge auf die südkoreanische Ferieninsel Jeju-do können sehr günstig über Jeju-Airlines erworben werden.

6. Kann ich in Südkorea Geld abheben?

Das Geldabheben in Südkorea kann zu einem echten Problem werden. Die meisten Geldautomaten akzeptieren keine EC-Karten, man muss schon sehr viel Glück haben. Bei Kreditkarten ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass sie akzeptiert werden. Ich habe viel Bargeld mitgenommen und vor Ort getauscht – dann ist man auf der sicheren Seite.

7. Kann ich von Süd- nach Nordkorea reisen?

Nein. Ok, sagen wir Jein. Grundsätzlich stehen beide Länder immer noch miteinander im Krieg. Nord- und Südkorea trennt die DMZ, die entmilitarisierte Zone. Diese Zone kann man im Rahmen einer Tour besuchen und ein paar Schritte nach Nordkorea laufen. Eine richtige Einreise ist jedoch derzeit nicht möglich. Lies hier mehr zur DMZ/JSA Tour.

Grenze von Nord- und Südkorea
Grenze von Nord- und Südkorea

8. Ist Südkorea sicher zu bereisen?

Südkorea ist ein sehr sicheres Reiseland. Diebstähle sind sehr selten, du kannst eigentlich dein Portemonnaie auf dem Tisch liegen lassen und mal eben auf Toilette gehen. Um seine Wertsachen am Strand muss man sich auch nicht groß Gedanken machen. Als Frau reist man sehr entspannt durch Südkorea, die Koreaner sind sehr höflich und helfen gerne weiter, falls es Probleme gibt.

Sonnenuntergang auf Jeju-do
Sonnenuntergang auf Jeju-do

9. Wie viele Tage sollte ich für Südkorea einplanen?

Ich war 14 Tage in Südkorea unterwegs und empfand es als eine angenehme Reisedauer, um das Land zu entdecken. Natürlich gibt es nie genug Zeit, um das komplette Land zu sehen. Aber für einen ersten guten Eindruck finde ich zwei Wochen optimal.

10. Kann ich mich in Südkorea auf Englisch verständigen?

Jein. Die jüngere Generation spricht zumeist ganz passables Englisch, doch vielerorts kommt man nur mit Zeichensprache weiter. Aber die meisten Koreaner sind geduldig und irgendwie klappt die Verständigung schon!

11. Wie komme ich in Südkorea ins Internet?

Nichts leichter als das! In Südkorea wirst du quasi an jeder Ecke offenes und kostenloses W-LAN finden. Selbst im Gebirge gibt es Hotspots und in den Hostels und auf der Straße sowieso. Die Südkoreaner hängen auch alle am Handy – schau dich mal in der Metro um, dort wirst du kaum jemanden finden, der nicht auf sein Smartphone starrt.

Ein Gedanke zu „Reisen nach Südkorea: 11 Reisetipps für deine Südkorea Reise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.