IrakNaher Osten

Besuch des Rawanduz-Canyons: Highlight jeder Kurdistan-Reise

Veröffentlicht

Der Rawanduz-Canyon ist eines der Highlights jeder Kurdistan-Reise.

Bereits die Anreise führt auf einer gewundenen Straße durch den Canyon, links und rechts werden die grün-bewachsenen Felswände immer höher.

Leider gelangt man nur mit dem Auto zu den Aussichtspunkten am Canyon, ebenso sind die Wasserfälle nur per Auto zu erreichen.

Rawanduz Canyon Irak Reise

Den Blick auf die Rawanduz-Schlucht kann man aus verschiedenen Perspektiven genießen, denn es gibt unterschiedliche Viewpoints. In der Stadt selbst gibt es nicht viel zu sehen.

 

Unterwegs zum Canyon kommt ihr an den Bekhal-Wasserfällen vorbei. Rund um die Wasserfälle sind kleine Restaurants und Shops.

Auf dem Weg zurück, an der Abzweigung Richtung Soran, befindet sich der Geli Ali Bag Wasserfall.

Ich weiß nicht, ob es an der touristischen Infrastruktur oder der Jahreszeit lag, aber dieser Wasserfall hat mich nicht sonderlich beeindruckt.

Um näher an den Wasserfall heranzukommen, muss man Eintritt zahlen (umgerechnet etwa zwei Euro), doch man sieht das meiste von draußen. Spektakulär ist dafür der Weg zwischen Rawanduz und der Hauptstraße Richtung Erbil.

Wer auf etwas Action steht, der kann tatsächlich Sommerrodelbahn fahren gehen. Im Shingelbana Resort in der Nähe von Rawanduz gibt es eine Sommerrodelbahn. Etwa 8.000 Irakische Dinar (ca. 5 Euro) kostet der Spaß.


 

Fahrtzeit:
  • Erbil <-> Rawanduz: 2 Stunden ohne Zwischenstopps (Auto)
  • Rawanduz <-> Bekhal Wasserfälle: ca. 15 Minuten (Auto)
  • Rawanduz <-> Geli Ali Bag Wasserfall: ca. 30 Minuten (Auto)

 

Wichtig zu wissen: Es gibt Unterkünfte, allerdings handelt es sich meistens um Resorts (die etwas teurer sind). Rawanduz ist aber geeignet für einen Tagesausflug von Erbil aus.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.