IrakNaher Osten

Einreise & Visum Irak: Wie bekomme ich mein Visa-on-arrival für Kurdistan?

Veröffentlicht
Irak Visum

Reise in den Nordirak: Alle Informationen rund um das Visum und die Einreise in die Autonome Region Kurdistan-Irak (Stand: März 2022).

Muss ich vor meiner Reise in den Irak (Kurdistan) ein Visum beantragen?

Nein, im Normalfall kann am Flughafen von Erbil ein sogenanntes Visa-on-arrival beantragt werden.

Wie erhalte ich das Visa-on-arrival am Flughafen von Erbil?

Den Schalter für das Visum bei Einreise für Kurdistan-Irak findet ihr ganz leicht: Sobald ihr in der großen Ankunftshalle am Flughafen von Erbil ankommt, befinden sich auf der rechten Seite die Passkontrollen (und dahinter die Gepäckbänder). Auf der linken Seite, gegenüber der Passkontrolle, ist der Schalter für das Flughafen-Visum.

Das Visum kostet ca. 65 Euro und kann auch in Euro bezahlt werden (ihr müsst also vorher kein Geld wechseln). Nach dem Bezahlen bekommt ihr einen Papierwisch ausgehändigt, den ihr bei der Passkontrolle noch einmal vorzeigen könnt. Danach interessiert sich niemand mehr für das „Visum“ – sogar die Peschmerga, also das kurdische Militär, das die Reisepässe bei den zahlreichen Checkpoints im Land kontrolliert, wusste meist gar nicht, dass es sich bei dem Papier um ein Visum handelt.

Währung Irak
Ein ganzer Batzen „Irakischer Dinar“

Was benötige ich für mein Visum-on-arrival für den Nordirak?

Nur ca. 65 Euro in bar (oder das Equivalent in Dollar bzw. Irakischem Dinar). Es wird weder ein Formular oder eine Registrierung, noch ein Passfoto oder Versicherungsnachweis benötigt.

Kann ich mit meinem Visum für Irak-Kurdistan auch in den Zentralirak einreisen?

Nein, dies ist nicht möglich. Für den Zentralirak muss ein eigenes Visum beantragt werden.

Das Visum für den Nordirak gilt nur für die Region Kurdistan. Das bedeutet auch, dass es nicht möglich ist, z.B. nach Mossul oder Kirkuk zu reisen, denn diese Städte sind bereits Teil des Zentraliraks.

Reisehinweis: Da die Grenzen der Autonomen Region Kurdistan oft nicht klar definiert sind, ist Vorsicht geboten – hin und wieder bieten Taxifahrer Tagesausflüge nach Mossul an. Dies ist nicht erlaubt, da dabei die Autonome Region Kurdistan verlassen wird und euer Visum demnach nicht mehr gültig ist.

Eine weitere kritische Region ist die Gegend um Alqosh. Einige Taxifahrer meiden Alqosh, da es angeblich bereits im Zentralirak liegt bzw. eine Pufferzone zwischen den „beiden Iraks“ bildet. Wir hatten damals keine Probleme, den Ort und das Kloster Rabban Hormizd zu besuchen, da es ein touristisches Ziel ist. Wichtig ist, dies vorher mit dem entsprechenden Fahrer zu klären, damit es keine Missverständnisse gibt.

Kann ich mit meinem Visum für den Zentralirak auch nach Kurdistan-Irak reisen?

Nein, auch das ist nicht möglich. Sowohl für den Zentralirak als auch die Region Kurdistan benötigt man zwei unterschiedliche Visa.

Wo finde ich aktuelle Informationen über die Einreisebestimmungen für Irak-Kurdistan?

Leider haben wir keine Seite gefunden, die umfassend und aktuell über die Einreise in den Nordirak informiert (insbesondere, was Corona-Einreisebestimmungen betrifft).

Erste Anlaufstelle ist natürlich die entsprechende Seite des des Auswärtigen Amts. Allerdings sind die Informationen nicht immer auf dem aktuellsten Stand. Bspw. steht hier, dass das Visum bei Einreise nur mit USD bezahlt werden kann – es kann aber ebenfalls in Euro und Irakischen Dinar bezahlt werden. Außerdem waren die Angaben zu den Corona-Regelungen bei Ein- und Ausreise nicht korrekt.

Des Weiteren ist das Deutsche Konsulat in Erbil nur schwer zu erreichen und nicht sonderlich hilfreich. Bei unserer Anfrage nach den Einreisebestimmungen wurden wir an die Irakische Botschaft in Berlin verwiesen.

Es lohnt sich außerdem, einen Blick auf die Seite des Kurdischen Gesundheitsministeriums zu werfen. Auch wenn es hier ebenfalls auf ein und derselben Seite unterschiedliche Bestimmungen zu Corona-Einreiseformalitäten gab (Februar 2022), kann man sich anhand verschiedener Quellen alles zu einem Mosaik zusammensetzen. Viel Erfolg 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.