AfrikaÄthiopienReise-Tipps

Äthiopien: Visa on arrival – so bekommst du dein Äthiopien Visum am Flughafen

Immer häufiger kann man ein Visum direkt am Flughafen beantragen – auch in Äthiopien! Wie das geht, erfährst du hier.

Äthiopien Visum am Flughafen beantragen – so einfach geht’s!

Warum schwer, wenn’s auch einfach geht? Spar dir den Papierkram und steig einfach ins Flugzeug. Denn dein Äthiopien Visum bekommst du ganz einfach am Flughafen.

Du fragst dich sicher, was du alles mitschleppen und welche Unterlagen du noch rauskramen musst. Hier kommt die erfreuliche Antwort: Nichts. Nicht einmal ein Passfoto wird benötigt, denn das Visum wird ohne Foto ausgestellt. Alles, was du benötigst ist deinen gültigen Reisepass und 45 Euro, am besten in Cash.

Wie läuft es am Flughafen ab?

Wenn du aus dem Flugzeug steigst, wirst du schon in die richtige Richtung gelotst – einfach den Visa-Schildern folgen, bis du zu zwei Schlangen kommst: Die eine ist für diejenigen, die vorher ein E-Visa beantragt haben (wo man übrigens ein Foto einreichen muss) und die andere für die Visa-on-arrival-Menschen.

Falls es nicht klappt mit Euros zu bezahlen, ist direkt hinter dem Visum-Schalter ein Geldwechsel-Schalter – da darf man dann ganz entspannt am Schalter vorbei, Geld wechseln und dann einfach wieder zurückgehen. Alles ganz easy. Anders als in Israel werden hier keine oder kaum Fragen zur Einreise gestellt.

Was muss man noch beachten?

Zwei Dinge gibt es beim Visa-on-arrival für Äthiopien noch zu beachten:

1. Die Angaben beziehen sich auf den Bole International Airport in Addis Abeba. Da aber fast alle Einreisen über diesen Flughafen abgewickelt werden, kommst du höchstwahrscheinlich eh dort vorbei.

2. Das Visum dient nur zur einmaligen Ein- und Ausreise. Das heißt, du kannst jetzt nicht mal eben nach Dschibuti rüber und dann wieder zurück.

Ja, die meisten von uns – mich eingeschlossen – haben immer ein komisches Gefühl, wenn man so ganz ohne Visum in ein visumspflichtiges Land fliegt. Wir Deutschen planen ja immer gerne alles vorher. Aber lass dir gesagt sein: Ich habe bisher nur positive Erfahrungen gesammelt, denn: Ein Visa-on-arrival ist oft viel einfacher, schneller und günstiger. Und der größte Vorteil: Man muss nicht Tausend Sachen vorher einreichen.

Meine Erfahrungen beziehen sich auf die Einreise über den Bole Intl. Airport in Addis Abeba im Juni 2018. Natürlich gibt es hier immer die aktuellsten Infos.


Wie du ein Visa-on-arrival im Iran beantragst erfährst du hier.

Wie du mit einem Iran-Visum im Pass nach Israel einreist, hier.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.