BrasilienLateinamerika

Küstenkulinarik: Typische Speisen aus Salvador da Bahia

Brasilien ist riesig – und jede Region hat unterschiedliche Speisen zu bieten. Lasst euch in Salvador aber auf keinen Fall diese Leckerbissen entgehen:

1. Acarajé

Super günstig und so gut wie an jeder Straßenecke zu bekommen. Bohnenmus wird zu kleinen Bällchen zusammengerollt und anschließend frittiert. Danach wird das Bällchen wie ein kleines Brötchen aufgeschnitten und mit frischen Krabbben gefüllt. Acarajé gibt es mit unterschiedlichen Füllungen – auch vegetarisch und sogar vegan.

Acarajé

2. Moqueca

Ideal für Fischfreunde: Ein leicht scharfer Fischeintopf (zu dem zusätzlich noch eine schärfere Soße gereicht wird) mit Kokosmilch, Koriander, Zwiebeln und Paprika. Diesen Eintopf mischt man mit Reis und streut etwas Maniok darüber – fertig!

Moqueca

3. Cocadas

Für die Süßmäulchen unter euch ein leckerer Snack to go! Cocadas sind kleine Taler aus bspw. Kokosnussraspeln oder Maracujastückchen, die durch eine Zuckermasse zusammengehalten werden. Extrem süß – für den kleinen Zuckerschock zwischendurch. Sie werden so gut wie an jeder Ecke verkauft!

Cocadas

4. Acai

Nicht ausschließlich typisch für Salvador, aber in Anbetracht der Hitze eine süße Gelegenheit, sich abzukühlen. Das Eis aus Acai-Beeren (ähnliche Konsistenz wie Slush-Eis) wird in Becher gefüllt und mit Granola ganiert.

Acai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.